Heilende Kommunikation am Beispiel von NLP und Hypnose – Teil 5 von 5

Trance und Rapport

Jeder Mensch durchlebt am Tag mehrere Trancen: Sogenannte Alltagstrance. Beispiele hierfür sind das lange und monotone Fahren auf der Autobahn, der Priester, welcher seine Predigen in Kirche vorträgt, oder das Kind, das malt oder seine Lieblingsserie schaut und dabei vollkommen darin einzutauchen scheint. Eine passende prägnante Beschreibung für Trance ist die „Fokussierte Aufmerksamkeit“.

In einem tiefen Trancezustand führt der Hypnotisand die Anweisungen des Arztes jedoch nur solange aus, wie die Anweisungen des Arztes mit der Moral und den Wertvorstellungen des Patienten übereinstimmen (Beispiel: ein Mord). Während der Trance bleibt die willentliche Kontrolle bis zu einem gewissen Masse aufrechterhalten. Überschreitet man diesen Punkt, wird die bewusste Kontrolle an den Hypnotiseur abgegeben. Trotzdem bleibt weiterhin eine bewusste Instanz aufrechterhalten. Dieser Innere Beobachter bleibt während der Trance weiterhin aktiv und agiert bzw. überwacht das Geschehen von einem distanzierten Beobachtungspunkt aus.

Ein Trancephänomen anhand des Handshakes

Dabei handelt es sich um eine „Musterunterbrechnung“. Durch Unterbrechen eines tausendfach durchgeführten Musters (Handschütteln) entsteht eine Art Schockstarre, wobei Konfusion ausgelöst wird und der Arm für mind. 0,7 Sekunden in einer vom Hypnotiseur gebrachten Stellung bleibt. Dieser Vorgang verursacht kurzzeitig einen leichten Trancezustand. Diesen muss der Hypnotiseur nutzen und durch Suggestion verstärken. In diesen 0,7 Sekunden ist der kritische Teil vom Bewusstsein besonders durchlässig für Suggestionen. Wird dieser Moment genutzt kann eine Tiefe Trance herbeigeführt werden (Freunde von Erickson wollten ihm oft nicht mehr die Hand reichen).

Utilisation

Die Bedeutung von Utilisation ist “Nutzen“ oder „Verwenden“.
Alle Eigenschaften, die ein Patient mitbringt, können als mögliche Ressource für das Erreichen therapeutischer Ziele genutzt werden. Sie bildet also die Grundlage für lösungsorientiertes Arbeiten in der Psychotherapie.
Utilisation erleichtert sowohl es dem Patienten in Trance zu gehen, als auch dem Hypnotiseur die Ressourcen des Patienten zu aktivieren.

Refraiming

Der Arzt gibt einer Situation oder einem Verhalten eine andere Bedeutung. Der Patient soll dabei Dinge einfach aus einem anderen Blickwinkel betrachten.
Alles was wir wahrnehmen sehen wir in einem bestimmten Bezugsrahmen. Mit Refraiming „verändert“ der Hypnotiseur den Bezugsrahmen des Patienten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.