Ausbildung in medizinischer Hypnose (Teil 2)

Zusammenfassung

HYPOSEplus: Der direkte Aufbaukurs zum Grundkurs.

Für die korrekte Anwendung der medizinischen Hypnose im Spital und in der eigenen Arztpraxis (Ordination) erlernen Sie in diesem Hypnose Seminar alle weiteren notwendigen Skills und Fertigkeiten, um im direkten Umgang mit Ihren Patient/Innen die medizinische Hypnose kompetent und zielführend therapeutisch einsetzen zu können.

Durch die Kombination mit Ihrer eigenen beruflichen Tätigkeit erfahren Sie in unserem Aufbaukurs praxisorientiert, wie Sie mit HYPNOSEplus Ihren Einsatz im täglichen Alltag, in Ihrem Tätigkeitsfeld im Spital und in der eigenen Ordination, durch die medizinische Hypnose bereichern können.

Zusätzlich wird in diesem Kurs anhand von beispielhaften Krankheitsbildern ganz besonders auf die Kombination der Hypnose mit anderen Therapieverfahren eingegangen (siehe Hypnoakupunktur).

Wir können hier durch die ÖGMH auf einen sehr großen Erfahrungsschatz an Skills zurückgreifen, welche vielfach validiert und in ihrer Anwendung erprobt wurden.

Dauer

Wochenende Donnerstag – Sonntag (4 Tage, 30 UE)

(Unterrichtseinheiten (UE) à 45 Minuten)

Durchführungsort

Bettmeralp (St. Michaelzentrum)

Inhalt

HYPNOSEplus bezeichnet die KOMBINATION der medizinischen Hypnose mit anderen Therapiemassnahmen.

Für die korrekte Anwendung der medizinischen Hypnose im Spital und in der eigenen Arztpraxis (Ordination) erlernen Sie in diesem Hypnose Seminar alle weiteren notwendigen Skills und Fertigkeiten, um im direkten Umgang mit Ihren Patient/Innen die medizinische Hypnose kompetent und zielführend therapeutisch einsetzen zu können.

Durch die Kombination mit Ihrer eigenen beruflichen Tätigkeit erfahren Sie in unserem Aufbaukurs praxisorientiert, wie Sie mit HYPNOSEplus Ihren Einsatz im täglichen Alltag, in Ihrem Tätigkeitsfeld im Spital und in der eigenen Ordination, durch die medizinische Hypnose bereichern können.

Dementsprechend wird in diesem Kurs anhand von beispielhaften Krankheitsbildern ganz besonders auf die Kombination der Hypnose mit anderen Therapieverfahren eingegangen.

Beispiele hierzu sind Hypnose +Akupunktur (Hypnoakupunktur), +TCM (Traditionell Chinesische Medizin), +Osteopathie, +Manuelle Medizin, +Homöopathie, +TEM (Traditionell Europäische Medizin) , +Kinesiologie, +Geburtsvorbereitung/-begleitung usw…

Hypnoakupunktur beispielsweise vereint nun die beiden großen Lehren der TCM auf der einen Seite und der medizinischen Hypnose auf der anderen Seite.

HYPNOAKUPUNKTUR – Ein Beispiel für HYPNOSEplus:
Die Hypnoakupunktur fungiert derart wie eine Brücke, welche die beiden Uferzonen der medizinischen Hypnose und der chinesischen Akupunktur erfolgreich verbindet und somit einen umfassenderen Zugang zu den Patienten ermöglicht:

Für die Akupunktur bereichernd ist, dass in der tiefen Entspannung einer Trance viele Patient/Innen die eigenen Ressourcen besser wahrnehmen und dadurch erfahren können, wie Akupunktur auf einer tieferen Ebene zu wirken beginnt (das Eintauchen in einen Akupunkturpunkt, das Erleben der Meridiane,…etc.).

Gleichzeitig werden durch diese fokussierte Aufmerksamkeit der Trance gewisse übergeordnete Punkte (Kardinal- und Meisterpunkte) aktiv und können nach der Sitzung geortet werden.
Zudem kann mittels Hypnose einer Nadelphobie sehr erfolgreich entgegengewirkt werden.

Die medizinische Hypnose profitiert nun von der Akupunktur durch eine, von den Akupunkturnadeln bedingte, Fokussierung der Aufmerksamkeit auf die eigene Therapie und Heilung.
Dies geschieht im therapeutischen Setting einer Hypnoakupunktur ganz automatisch, da Meridiane und Akupunkturpunkte durch Utilisieren und Verdeutlichen eine vermehrte und besondere Beachtung bekommen. Gleichzeitig wird alles, was nicht direkt zur Sitzung gehört, ausgeblendet.
Ein Entfernen der Nadeln während der Hypnoakupunktur wird als Tranceverstärker genutzt und kann als eine leichte Entspannung, in der „alles zu fließen beginnt“ utilisiert werden. Derart tauchen die Patient/Innen tiefer in das eigene Unbewusste hinein.

Neben diesen direkten und praktischen Einflüssen, welche die beiden Behandlungszugänge aufeinander auswirken, gibt es noch einen zusätzlichen, tieferen und dadurch eher indirekten Vorteil dieser Kombinationstherapie.
Ein Krankheitsbild wird hier von zwei Seiten „in die Zange genommen“ – so wird beispielsweise beim Tinnitus einerseits die Ursache des Geräusches mittels Akupunktur und den Funktionskreisen therapiert und zu beseitigen versucht und andererseits wird seitens der Hypnose die Verarbeitung des Geräusches (welches vom Gehirn in genau der Frequenz des Defektes – im Innenohr bzw. im Übergang zur Radix cochlearis des N. vestibulocochlearis – erzeugt wird) im Unbewussten verändert.

Derart können die beiden Behandlungsoptionen von Akupunktur und Hypnose wie zwei perfekt ineinandergreifende Zahnräder gemeinsam an der „Wurzel des Übels“ anpacken.

Links
Voraussetzung

Für dieses Hypnose Seminar ist der “Grundkurs zur medizinischen Hypnose” erforderlich.

Zielgruppe

Alle Menschen, die an der medizinischen Hypnose und deren Kombination mit anderen Massnahmen  interessiert sind, oder sich in einer Form bereits mit erweiterten oder komplementären Therapiemaßnahmen  auseinandersetzen – sei es Ärzt/Innen, angehende Ärzt/Innen, Heilpraktiker/Innen, Pflegeberufe und Interessierte aus dem Gesundheitswesen.

Teilnehmeranzahl

Aufgrund des Kursaufbaues ist die Teilnehmerzahl limitiert. Sichern Sie sich Ihren fixen Kursplatz und melden Sie sich so bald wie möglich an, spätestens bitte bis 30.4.2018!

Seminarleitung

Dr. Clemens R. Kaindlstorfer

Hypnose Seminar mit dem Kursleiter Dr. med. Clemens Kaindlstorfer

  • Geb. 04.05.1990 in Linz, Student Humanmedizin 2009-2015 in Graz
  • Diplomarbeit, Fokus und Schwerpunkt des Studiums in der Augenheilkunde
  • Ausgebildet in Ärztlicher Hypnose 2012 und Ärztekammer-Akupunkturdiplom der Österreichischen Gesellschaft für Kontrollierte Akupunktur und TCM (OGKA), 2013
  • Gründung der Hypnoakupunktur im Juni 2013, Erstellung der Diplomausbildung “Hypnoakupunktur”
  • Referent der OGKA für Hypnoakupunktur seit Oktober 2013
  • Diverse Auslandsaufenthalte im Rahmen des Studiums (Tansania, Bern, Köln)
  • Seit 2013 Gastautor der Fachzeitschrift „Akupunktur&Aurikolomedizin“ (Springer Medizin)
  • Veröffentlichung zweier Arbeiten zur Hypnoakupunktur ebendieser Fachzeitschrift, sowie
  • Veröffentlichung einer Arbeit im „Universum Innere Medizin“ zum Thema Schmerzbehandlung mit Hypnose und Akupunktur
  • Seit Juli 2016 Assistenzarzt für Augenheilkunde, Konventhospital Barmherzige Brüder Linz
  • Oktober 2016: Gründung des Lehrganges “HYPNOSEplus” für die Ärzt/Innen aus der Schweiz, Kooperation mit dem “Zentrum für Gesundheit” auf der Bettmeralp, Wallis

Kontakt:
Mühlkreisbahnstraße 11/6/21
4040 Linz
Österreich
clemens.kaindlstorfer@gmail.com

Broschüre

Broschüre hier downloaden oder in der Mitte auf „Fullscreen“ klicken um in Gross anzuschauen:

Häufige Fragen

F: Ist dieses Seminar primär für ausgebildete Ärzte?
A: Nein, Ärzte in Ausbildung sowie Heilpraktiker sowie alle interessierte Personen sind genauso willkommen.

F: Kann ich meine Familie auf die Bettmeralp mitbringen?
A: Gerne buchen wir für Ihre Familie die entsprechenden Hotelzimmer. Sie können Ihre Familie während der unterrichtsfreien Zeit geniessen.

Ort Von - Bis Preise Do it!
Garantierte Durchführung Bettmeralp27.08.2020–30.08.20203-Sterne Hotel CHF 2'335.00
Einzelzimmer im Seminarzentrum CHF 2'035.00
Ohne Hotel CHF 1'900.00
Anmelden